Was ist ein ätherisches Öl

Was ist ein ätherisches Öl

Was ist ein ätherisches Öl

In der Natur existiert nichts ohne Grund. Der Duft einer Blume, das Aroma einer Orange, der Geruch einer Kiefer – alles erfüllt eine für die Pflanzen lebenswichtige Aufgabe. Was wir als Duft wahrnehmen, sind eigentlich flüchtige, aromatische Verbindungen, winzige organische Moleküle. Die eine Reihe von schützenden, reproduktiven und regenerativen Aufgaben erfüllen. Diese Bestandteile helfen Schädlinge fernzuhalten, nützliche Insekten anzulocken und helfen den Pflanzen sogar sich selbst bei Infektionen und Verletzungen zu heilen.

Was ist ein ätherisches Öl? Es gibt über 3 000 unterschiedliche, aromatische Verbindungen. Jede bestehend aus einzigartigen und funktionell klinischen Komponenten, die unterschiedliche Aromen und Vorteile für die Pflanzen mit sich bringen. Ob Blütenblätter einer Pflanze, die Schale einer Frucht oder das Harz eines Baumes – wir begegnen diesen aromatischen Verbindungen überall. Ätherische Öle werden direkt aus dem Pflanzenmaterial destilliert und sind vielseitige Mittel, die nahezu unendliche Anwendungsmöglichkeiten für unsere Gesundheit haben.

Und die aromatisch, äußerlich oder intern angewendet werden können. Um sicherzustellen, dass die ätherischen Öle die maximal mögliche Menge, der für uns nützlichen Bestandteile haben, muss ein ausgewogenes Verhältnis der einzelnen aromatischen Bestandteile gewährleistet werden. Dies wird von der Tageszeit, zur der geerntet wird, dem verwendeten Teil der Pflanze, der Jahreszeit, dem Reifezustand der Pflanze, dem Anbaugebiet und Klima, der Gewinnungsmethode und sogar der Dauer der Destillation beeinflusst. Aus diesem Grund ist es extrem wichtig, dass ätherische Öle aus einer vertrauensvollen Quelle stammen, die nur unverfälschte Öle produziert und in der Produktion strengen Richtlinien folgt. Die Natur gönnt sich nur das Beste und genau das sollten Sie auch tun, wenn es um Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie geht.

 

Was sind Ätherischen Öle und wie wirken sie?

Ätherisches Öl ist eine Lösung aus der Pflanze, welches durch Extraktion gewonnen wird. Es entsteht in den Drüsen und im Gewebe der Pflanze. Jede Pflanze hat Drüsen und Gewebe, genau wie wir Menschen auch. Man kann sogar mit Elektroden eine Reaktion bei den Pflanzen messen, wenn sie beschnitten wird.

Es gibt zwei Möglichkeiten der Öl-Gewinnung

  1. Kaltpressung und Zentrifugierung, um die unterschiedlichen Stoffe voneinander zu trennen
  2. Destillationsverfahren (über Wasserdampf und Abkühlung)

Ätherische Öle sind sehr flüchtig und deshalb duften sie auch so stark. Durch Zufuhr von Wärme entfalten sie ihre volle Wirkung.

Wie wirken ätherischen Öle?

Ätherische Öle haben auf molekularer Ebene nur eine sehr kleine Struktur. Diese Struktur geht dann über die Haut und über die Schleimhäute in den Blutkreislauf und von dort aus dann in die Zellen und somit in den ganzen Organismus.

Wie wirken ätherischen Öle?Diesen Mechanismus macht sich auch die Medizin und die Naturheilkunde zu Nutze, z. B. Eukalyptus und Menthol wirken schleimlösend, Fenchel, Anis und Kümmel werden bei Magen/Darm-Problemen angewandt. Salbei und Kamille werden bei allen Arten von Entzündungen im Rachen und Mundraum empfohlen.

Auf psychischer Ebene wirken die ätherischen Öle auch, dort kennen wir Lavendel, Baldrian, Hopfen Melisse u.v.m.

Es gibt auch Zusatzfunktionen z. B. Zitronenöl um Insekten fernzuhalten oder Teebaumöl als Antioxidans, also wenn man etwas haltbar machen möchte, z. B. Salben oder Tinkturen.

Zwar fühlen alle Menschen unterschiedlich, z. B. den Schmerz, bei einer Sache sind wir aber alle gleich, nämlich beim Riechen. Deshalb wirkt eine Aromatherapie auch auf psychischer Ebene und hat auch ihre Berechtigung.

was ist ein ätherisches Öl

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.